Gerüst Aufbau

Der Gerüst Aufbau unterliegt strengen Regelungen, die den fachgerechten Einsatz auf der Baustelle sicher stellen. Der Personen-Arbeitsschutz spielt dabei ebenfalls eine sehr große Rolle. Zahlreiche gesetzliche Vorschriften regeln den sicheren Auf- und Abbauprozess sowie Personenkreis, der für den Gerüst Aufbau berechtigt ist.

Der Bedarf an Gerüstteilen für das jeweilige Gerüst errechnet sich nach Verwendungszweck und Größe des Bauvorhabens. Benötigt werden unter anderem Stellrahmen, Gerüstböden und -durchstiege, Fußspindeln, Diagonalen, Rückengeländer, Bordbretter, Montagesicherungsgeländer, Gerüstkupplungen, Konsolen sowie Gerüsthalter.

Inhaltsverzeichnis

Gerüst Aufbau in 14 Schritten:

(Bitte beachte immer die Aufbau- und Verwendungsanleitung der jeweiligen Gerüsthersteller)

  1. Spindeln aufstellen
  2. Stellrahmen auf die Spindeln stecken
  3. Stellrahmen mit einer Wasserwaage ausrichten. Dabei Auf- und Abspindeln, bis das Gerüst im Wasser steht.
  4. Geländer einhängen und Geländerkeil festschlagen
  5. Maximalen Wandabstand kontrollieren (30cm)
  6. Gerüstboden einhängen
  7. Gerüst mithilfe einer Diagonale aussteifen
  8. Ggf. Querriegel für weitere Gerüstboden montieren
  9. Vorgänge beliebig oft wiederholen. Je nach Länge des Fassadengerüstes.
  10. Erneute Kontrolle des Wandabstandes und ob alle Geländerkeile festgeschlagen sind
  11. MSG Montageplatte in das Geländerkästchen einhängen und mit Rändelmutter festdrehen
  12. Montagesicherungsgeländer in die Führungsschienen der Montageplatten einhängen – und beliebig oft wiederholen
  13. Montageplatte auch für die Stirnseiten montieren
  14. Nun können die zweite und weitere Gerüstlagen aufgebaut werden

Gerüst Aufbau Video nach TRBS 2121

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9iSGJ6dXU3dGZITSIgdGl0bGU9IllvdVR1YmUgdmlkZW8gcGxheWVyIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iIj48L2lmcmFtZT4=

Gerüst Aufbau ist nicht gleich Gerüst Aufbau

Diese 14 Schritte sind natürlich nicht immer umsetzbar. Es gibt Gerüstaufbau Variationen, die nicht dem Standard entsprechen und die eine spezielle Planung gebrauchen. Ein schönes glattes Fassadengerüst ist schnell aufgestellt, aber es kann auch komplizierter werden, indem Balkone oder Erker sowie Treppenab- oder aufgänge umbaut werden müssen. Gerüste müssen je nach Situation, mithilfe von sogenannten Konsolen, auch mal nach innen oder aber auch nach Außen ausgebaut werden.

Wie du siehst, gibt es für den gesamten Gerüstaufbau keine Norm. Selbstverständlich hältst du dich immer an die Aufbau- und Verwendungsanleitung der jeweiligen Hersteller, doch gibt es manchmal Situationen, die nicht der Norm entsprechen, beispielsweise im Modulgerüst Aufbau.

Gerüst privat aufstellen

Rollgerüst Aufbau Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9SUUR3VkhNVXY3RSIgdGl0bGU9IllvdVR1YmUgdmlkZW8gcGxheWVyIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iIj48L2lmcmFtZT4=

Rollgerüst Aufbau in 13 Schritten

(Bitte beachte immer die Aufbau- und Verwendungsanleitung der jeweiligen Gerüsthersteller)

  1. Sorge für einen festen und ebenerdigen Untergrund.
  2. Stecke die Fahrrollen in die Fahrbalken des Rollgerüst
  3. Stecke nun das Basisrohr zwischen beiden Fahrbalken.
  4. Hänge jetzt den untersten Gerüstboden ohne Luke ein.
  5. Stecke die Standleitern auf die Holme am Fahrbalken, entweder seitlich oder mittig.
  6. Fixiere mithilfe der Federstecker die Standleitern.
  7. Hänge das Geländer auf die unterste Sprosse der Standleiter.
  8. Richte das Rollgerüst jetzt, mithilfe einer Magnetwasserwaage aus.
  9. Stecke jetzt zwei weitere Standleitern auf die bereits gesteckten Standleitern und fixiere diese wieder mi Federsteckern.
  10. Befestige jetzt eine Diagonale.
  11. Hänge jetzt 2 m über dem ersten Gerüstboden, einen Durchstieg ein.
  12. Befestige jetzt die 2. Diagonale auf der anderen Seite.
  13. Sichere die obere Etage jetzt mithilfe von 4 Geländern sowie den Bordbrettern.

Passende Beiträge zum Thema Gerüst Aufbau

Die Einhausung von Baugerüsten ist eines der wichtigsten Sicherheitselemente, um Gefahren und Belastungen im Baustellenbetrieb zu minimieren..

Verglichen mit dem Gerüst Aufbau geht man beim Gerüst Abbau in umgekehrter Reihenfolge vor. Im Folgenden nun die einzelnen Arbeitsgänge für ein normales Schutzgerüst..

Bauaufzüge oder auch Baustellenaufzüge genannt, gibt es in verschiedenen Ausführungen und fast für jeden Einsatzzweck..

In der Regel bieten die verschiedenen Gitterträger-Hersteller unterschiedliche Typen der Überbrückungs- und Tragkonstruktionen an. Als Gerüstteile, die an kein bestimmtes Gerüstsystem gebunden sind, sind Gitterträger universell einsetzbar..

Das passende Gerüst für dein Bauvorhaben

Um den Gerüst Aufbau zu vereinfachen, empfehlen wir vorerst eine Projekt getreue Fachberatung. Unsere Gerüstexperten übernehmen das gerne. Solltest du bereits wissen, welche Gerüstteile in welcher Menge zu benötigst, so empfehlen wir dir unsere Expressanfrage zu nutzen. Bist du dir noch unsicher oder komplett neu in der Welt der Gerüste, dann nutze doch unseren 5-Schritte Konfigurator. Dort kannst du auch ganz einfach deine Baupläne per Drag-and-drop hochladen.

FAQ: Häufig gestellte Fragen

Was muss ich während des Gerüst Aufbau beachten?

Das wichtigste ist, das Beachten der Aufbau- und Verwendungsanleitung, Arbeitskleidung sowie einen Helfer. Ein Gerüst kann und darf man nicht alleine aufstellen.

Wie weit darf das Gerüst vom Gebäude stehen?

Der Abstand zwischen Gebäude und Gerüst darf nicht mehr als 30 cm sein.

Wer darf ein Gerüst aufbauen?

Ein Gerüst darf im Prinzip jeder aufbauen, nur das Abnehmen und Protokollieren dürfen nur befähigte Personen übernehmen.

Wann kommt ein Gerüst zum Einsatz?

Ab einer Arbeitshöhe von 3 Metern ist ein Gerüst erforderlich, so sieht es der Gesetzgeber.